Der Gardasee – Traumziel und Sehnsuchtsort in Oberitalien

Der GardaseeSeit sich in den 1950er Jahren die ersten VW-Käfer über den Brennerpass Richtung Süden quälten, gilt der Gardasee für viele kältegeplagte Mitteleuropäer als Traumziel und Sehnsuchtsort. Mildes Klima, eine mediterrane Vegetation und italienische Lebensfreude bilden am größten See Italiens bis heute eine unwiderstehlichen Kombination.

Der Gardasee: Traumziel zwischen Alpen und Po-Ebene

Mit seinen Weinbergen, Alpengipfeln, Stränden und mediterranen Landschaften ist der Gardasee ein Traumziel am südlichen Alpenrand. Der größte See Italiens bedeckt eine Fläche von 370 km² und misst knapp 52 km in der Länge. Der Gardasee dehnt sich in Nord-Süd-Richtung aus. Am Nordufer rahmen die mehr als 2.000 m hohen Alpengipfel der Gardaseeberge das Binnengewässer ein. Im Süden geht die sanft geschwungene Hügellandschaft in die Po-Ebene über. In dieser Region liegen mehrere Weinanbaugebiete, aus denen unter anderem die Sorten Bardolino, Soave und Garda Classico Groppello stammen. Am Ostufer des Gardasees erstreckt sich der 30 km lange Gebirgszug Monte Baldo, dessen höchste Gipfel 2.200 m hoch in den Himmel aufragen.

Mildes Klima und mediterrane Vegetation

Die hohen Gipfel am Nordufer des Gardasees schützen die Region vor kalten Luftströmungen aus dem Norden. Die Sommer sind heiß und das Thermometer klettert im Juli und August regelmäßig auf mehr als 30 Grad. Aufgrund der milden Winter konnte sich am Gardasee eine mediterrane Vegetation mit den typischen Pflanzen des Mittelmeerraums entwickeln. Schlanke Säulenzypressen ragen aus den Weingärten und an den Berghängen auf. Palmen, Oleander und Olivenbäume gedeihen in den Uferbereichen und in den Gärten historischer Villen. An sonnigen Standorten bedecken Kapernbüsche den Boden und Agaven wachsen zu stattlicher Größe heran. An der Riviera die Limoni am Westufer des Gardasees ziehen sich Zitronen- und Orangenhaine an den Berghängen entlang.

Surferparadies Gardasee

Der Gardasee ist bekannt für seine exzellenten Surfbedingungen. Besonders populär in der Wind- und Kitesurferszene sind die Regionen im nördlichen Bereich, wo die hohen Gardaseeberge für eine erstklassige Thermik sorgen. Vormittags pfeift der Nordwind Perlér über die Wasseroberfläche und füllt die Segel der Surfer. Um die Mittagszeit wechselt die Windrichtung. Mit dem Ora weht bis in die frühen Abendstunden ein Südwind, der in der Regel warme Luft aus dem Mittelmeerraum im Gepäck trägt. Die Surfhotspots am Gardasee sind die Ortschaften Torbole, Riva del Garda und Malcesine. Letzterer ist ein pittoreskes Hafenstädtchen am Ostufer, das von einer imposanten Skaligerburg aus dem 12. Jahrhundert überragt wird.

Gardasee: Urlaub vor mediterraner Traumkulisse

Am Gardasee verbringen Sie Ihren Urlaub vor einer mediterranen Traumkulisse. Zahlreiche Ferienwohnungen, Familienappartements und Studios bieten sich als Unterkunft an. Ferienwohnungen am Gardasee verteilen sich rund um das riesige Binnengewässer. Sie haben die Wahl zwischen einem Urlaubsdomizil in einem Ferienpark, in einer kleinen Appartementanlage oder einer Ferienwohnung von privat. Am besonders kinderfreundlichen Südufer liegen große Freizeitparks wie das Gardaland und der Altomincio Acquapark. Das Nordufer ist das bevorzugte Reiseziel von Outdooraktivisten. Mountainbiken, Surfen Wandern und Klettern sind die beliebtesten Aktivitäten in dieser Ferienregion.

Entdecken Sie das mediterrane Ambiente und die Fülle an Freizeitmöglichkeiten am größten See Italiens und entscheiden Sie sich für eine Ferienwohnung am Gardasee als Urlaubsunterkunft.

Suchen Sie ein Ferienhaus am Gardasee?

In unserer großen Auswahl werden Sie bestimmt fündig. Bitte hier klicken für Ferienwohnungen am Gardasee

Nützliche Gardasee Informationen: