Urlaub am Gardasee mit Kindern

Urlaub am Gardasee mit KindernAchterbahn fahren, Baden an malerischen Stränden, Riesenrutschen hinunterjagen oder erste Stehversuche auf dem Surfboard – der Gardasee hält eine bunte Palette an Freizeitaktivitäten für Groß und Klein bereit.

Gardasee – familienfreundliche Ferienregion in Oberitalien

Im ohnehin kinderfreundlichen Italien sticht der Gardasee als besonders familienfreundliche Ferienregion hervor. Während die Angebote am Nordufer den Fokus auf Outdooraktivitäten wie Klettern und Surfen legen, stehen am Süd- und Westufer Schwimmen und Abenteuer in Freizeit- und Aquaparks im Vordergrund. Für einen Urlaub am Gardasee mit Kindern sprechen darüber hinaus die zahlreichen familienfreundlichen Ferienwohnungen zwischen Riva del Garda im Norden und Sirmione im Süden. Unterkünfte, die von privat vermietet werden, können auf Anfrage mit Kinderhochstuhl und Kinderbett ausgestattet werden. Besonders beliebt bei Familien sind die Ferienanlagen am Seeufer. Sie verfügen mehrheitlich über einen Gemeinschaftspool in zentraler Lage und bieten in den Sommermonaten teilweise Kinderanimation mit Mal- und Bastelkursen, Kinderdisko und Ponyreiten an.

Strandparadiese am Gardasee

Kinder lieben es, bei sonnigem Wetter im Wasser zu planschen. Am Gardasee gibt es eine Reihe von kinderfreundlichen Stränden, an denen selbst die Jüngsten gefahrlos in den seichten Uferregionen spielen können. Die meisten Familienstände liegen am flachen Süd- und Südostufer des Sees. Mit Schatten spendenden Bäumen und einem Kinderspielplatz ist der kleine Strand Punta Cornicello in Bardolino hervorragend für Kinder geeignet. Das Gleiche gilt für für den Sand-/Kiesstrand am Hafen von Pacengo. Flach fällt der Lido di Ronchi in den Gardasee ab. Vor Ort gibt es Duschen und in einer Bar erhalten Sie gekühlte Getränke und kleine Snacks. Vor der Halbinsel Sirmione erstreckt sich die Spiaggia Comunale. Dort befindet sich ein Tretbootverleih und es können Sonnenschirme ausgeliehen werden. Die künstlichen Badeinseln erfreuen sich besonders bei Jugendlichen im Teenageralter großer Beliebtheit.

Outdoorspaß am Nordufer des Gardasees

Action und Abenteuer stehen am Nordufer des Gardasees im Mittelpunkt der Freizeitaktivitäten. In Arco werden Kletterkurse für die jüngsten Urlauber angeboten und in der Ortschaft Torbole erlernt der Nachwuchs unter fachmännischer Anleitung den sicheren Stand auf dem Surfboard. Ein populäres Ausflugsziel in dieser Region ist das wildromantische Ledrotal mit dem gleichnamigen Bergsee. In Molina di Ledro befindet sich ein Pfahlbaumuseum, das einen Einblick in die Lebensweise der Vorfahren gibt. Neben dem originalgetreuen Nachbau eines Pfahlhauses können Sie im angeschlossenen Museum zahlreiche Fundstücke bewundern, die Archäologen aus dem Schlamm geborgen haben.

Freizeit- und Aquaparks am Südufer

Spaß und Unterhaltung stehen am Südufer des Gardasees im Vordergrund. In der Region liegen mehrere Freizeit- und Aquaparks, in denen sich Familien mit Kindern einen ganzen Tag lang aufhalten können. Der bekannteste Freizeitpark ist das Gardaland bei Castelnuovo. Looping-Achterbahnen, Zwergenwelt und Wassershows locken in den Sommermonaten zahlreiche Familien mit Kindern an. Ein Erlebnis für Groß und Klein ist eine Autosafari im Parco Natura Viva im Hinterland von Lazise. Den Park durchfahren Sie mit dem eigenen Auto und auf der Tour beobachten Sie Nashörner, Giraffen und Löwen. Ein spritziges Wasservergnügen erwartet Sie im Altomincio Acquapark in Salionze sul Mincio. Zahlreiche Schwimmbecken und Riesenrutschen sorgen einen ganzen Tag lang für prächtige Stimmung bei Kindern aller Altersgruppen.

Verbringen Sie einen actiongeladenen und abwechslungsreichen Urlaub mit Kindern am Gardasee und entscheiden Sie sich für ein geräumiges Familienappartement in einer Ferienanlage oder für eine Ferienwohnung von privat als Unterkunft.

Suchen Sie eine Ferienwohnung am beliebten Gardasee?

In unserer großen Auswahl werden Sie bestimmt fündig. Bitte hier klicken für Ferienhäuser am Gardasee

Interessante Gardasee Reportagen: